Über die "Eißnersch"

160 Jahre Gastwirtschaft Eißner -  das ist eine ziemlich lange Zeit, wenn man bedenkt, dass die Überlebensdauer von Kneipenpächtern durchschnittlich gerade einmal anderthalb Jahre beträgt.

160 Jahre... und "wir finden, dafür sehen wir noch ziemlich gut aus." (Zitat: Anja Lorch)

 

Zur Geschichte

Im Jahre 1852 verkaufte ein Lorch das väterliche Gut an den Gastwirt Georg Eißner, der damals aus Dorheim in der Wetterau kam und sich hier niederlassen wollte. Zwei Generationen später legten Karl-Hans und Margot Eißner den weiteren Grundstein für die Gastwirtschaft. Durch Landwirtschaft, Hausschlachtung und Gastwirtschaft, war es Ihnen im Jahr 1972 möglich, Fremdenzimmer einzurichten und eine Pension daraus zu machen.

1994 übernahmen Tochter Anja und Ihr Mann Arnold den Betrieb, welcher bis heute erhalten ist.  

 

Die Gastwirtschaft Eißner ist ein reiner Familienbetrieb. Hier leben und arbeiten drei Generationen zusammen. Durch Freude, Spaß, Herzblut bei der Arbeit und durch den großen Zusammenhalt aller Familienmitglieder wird das Weiterleben der Gaststätte garantiert!